Kameradschaft der Exekutive Österreichs

 

 Polizeigewerkschaft - Fraktion Christlicher Gewerkschafter

 

Zentralausschuss f. d. Bediensteten d. öffentl.  Sicherheitswesens

ZA Bericht Oktober 2020

ZA Informer Oktober 2020.pdf
PDF-Dokument [465.4 KB]

SOKO Ibiza - Untersuchungsausschuss soll Polizeiarbeit nicht angreifen

GÖD-Polizeigewerkschaft: Diffamierungen durch Krisper und Hafenecker haben einen neuen Tiefpunkt erreicht

Wien (OTS) - Der Chef der Polizeigewerkschaft, Reinhard Zimmermann, nimmt heute Stellung zu den haltlosen Angriffen auf Ermittler der SoKo Tape.

„Seit Beginn des Untersuchungsausschusses wird versucht, die akribische Arbeit der Ermittler der SoKo Tape in den Medien zu diskreditieren und engagierte Beamte durch den Dreck zu ziehen“, so Reinhard Zimmermann.

Den Abgeordneten zum Nationalrat Stephanie Krisper (NEOS) und Christian Hafenecker (FPÖ) geht es in diesem Untersuchungsausschuss offenbar schon lange nicht mehr um Aufklärung.

Die Polizei ist der StPO verpflichtet und es ist unerhört, den Ermittlern Parteilichkeit vorzuwerfen und laufend Amtsmissbrauch zu unterstellen. „Die machen einfach ihren Job, wie es sich gehört“, schließt Zimmermann.

 

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200617_OTS0218/goed-polizeigewerkschaft-diffamierungen-durch-krisper-und-hafenecker-haben-einen-neuen-tiefpunkt-erreicht

 

SOKO IBIZA - Polizeigewerkschaft kritisiert Namensveröffentlichung

Manche Medien veröffentlichten die Namen der Ermittler, die Gewerkschaft fürchtet um deren Sicherheit. (Kurierartikel vom 09.06.2020)

 

Der SOKO Ibiza (intern Tape genannt) gelang mit der Sicherstellung des Ibiza-Videos ein großer Coup. Doch die Kritik reißt nicht ab und entzürnt nun auch die Polizeigewerkschaft. Dessen Vorsitzender Reinhard Zimmermann kritisiert heftig, dass die vollen Namen einzelner Ermittler in manchen Medien genannt werden.

"Es muss mit Nachdruck klargestellt werden, dass insbesondere in sehr heiklen Verfahren, wie es die Ibiza Causa ist,  der Schutz der ermittelnden Kolleginnen und Kollegen von außerordentlicher Wichtigkeit ist", sagt Zimmermann zum KURIER. "Es muss ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass die  Veröffentlichung von Namen ermittelnder Kolleginnen und Kollegen eine enorme Gefährdungslage für sie und ihr privates Umfeld darstellt und daher absolut inakzeptabel ist.“

 

Gefährdung der Ermittlungen
Nachsatz: "Die offensichtlich aufgrund politischer Erwägungen bereits durchgeführte mediale Veröffentlichung von Ermittlernamen führt überdies zur Gefährdung der laufenden Ermittlungen."

Zimmermann wehrt sich auch gegen Kritik an der Arbeit der der SOKO Ibiza/Tape: "Die präsentierten Erfolge beweisen, mit welcher Professionalität, Akribie und Engagement die SOKO-Ermittlerinnen und Ermittler tagtäglich ihr Bestes geben."

Essens- und Lebensmittelgutscheine - Erhöhung ab 1. Juli 2020

Langjährige Forderung der GÖD wurde durch einen Beschluss im Nationalrat mit 26.Mai 2020 beschlossen.

ZA und Dienstgeber einigen sich - mit 1. Juni 2020 gänzliche Aufhebung der Urlaubssperre

Urlaubsregelung und Bereithaltezeit dann wieder wie vor Covid 19 Krise.

 

Vertreter des Zentralausschusses unter dem Vorsitzenden Reinhard ZIMMERMANN und Dienstgebervertreter einigen sich auf gänzliche Aufhebung der Urlaubsperre mit 1. Juni 2020.

 

Damit gelten ab 1. Juni die Urlaubsbestimmungen und auch die Vorgaben für die Bereithaltezeit wieder wie  vor der Covid 19 Krise.

200514 Aufhebung Urlaubssperre.pdf
PDF-Dokument [275.7 KB]

Info des Zentralausschusses - Urlaubssperre - Aufhebung

Eine Information des Zentralausschusses

Gemeinsame Antragstellung an den Dienstgeber durch den ZA

ZA Info.31.03.2020.pdf
PDF-Dokument [272.8 KB]

SARS-CoV-2 - Informationsmanagement : BMI errrichtet auf Antrag des Zentralausschusses einen INFOPOINT für Polizeibedienstete

Ziele des Informationsmanagements:

 Allen Bediensteten des BMI ein umfassendes Informationsservice in der Sonderlage
SARS-CoV-2 zu bieten;
 Eine Corona-Infostelle für die Bediensteten des BMI einzurichten, um mittels E-Mail
Fragen an den Dienstgeber BMI richten zu können und in angemessener Zeit Antworten zu erhalten;
 Im Intranet des BMI über den Link Corona-Infopoint den Bediensteten alle wesentlichen Informationen zu SARS-CoV-2 in übersichtlicher und kompakter Form
bereitzustellen.

Nichtziele:
 Regelung des Dienstbetriebs und der dienstrechtlichen Beziehungen zwischen den
Bediensteten und der Dienstbehörde BMI;
 Medizinische Beratung (Online Doktor);
 Eingriff in die Zuständigkeiten des SKKM-Stabes SARS-CoV-2.

 

BMI-CORONA-Infostelle@bmi.gv.at 

 

(ausschließlich für Exekutivbedienstete)

 

Vorsitzender Reinhard ZIMMERMANN und

sein Team im Zentralausschuss

Dienstgeber antwortet auf den Antrag des ZA vom 16.03.2020

Die Sektion antwortet rasch auf einen gemeinsamen Antrag des Zentralausschusses.

 

Der Zentralausschuss unter dem Vorsitz von Reinhard ZIMMERMANN hat gemeinsam mit den anderen Fraktionsvorsitzenden eine Aussendung an die Bediensteten intern ausgesandt....

 

Bleibt gesund und achtet auf Eigensicherung und Eigenschutz.

Das Team der FCG-KdEÖ im ZA

Urlaubssperre, Ersatz von Stornokosten

Betreffend Stornokosten von Urlauben gelten die Regelungen des 
§ 77 Abs. 2 BeamtenDienstrechtsgesetz 1979 bzw. § 28 Abs. 2 Vertragsbedienstetengesetz 1948.
Demnach sind der oder dem Bediensteten die aufgrund der Urlaubssperre und dem
daraus resultierenden Storno entstandenen unvermeidlichen Mehrauslagen zu ersetzen,
soweit sie nicht gemäß § 15 der Reisegebührenvorschrift 1955 (betrifft Konstellationen
mit einer Dienstreise oder durch Rückberufung in den Dienstort) zu ersetzen sind.
Die Ersatzpflicht umfasst auch die entstandenen unvermeidlichen Mehrauslagen für die
mit ihr oder ihm im gemeinsamen Haushalt lebenden nahen Angehörigen (EhegattInnen
und Personen, die mit der oder dem Bediensteten in gerader Linie verwandt sind, ferner
Geschwister, Stief-, Wahl- und Pflegekinder sowie die Person, mit der die oder der
Bedienstete in Lebensgemeinschaft lebt), wenn ihnen ein Urlaubsantritt oder eine
Fortsetzung des Urlaubes ohne die oder den Bediensteten nicht zumutbar ist.

Näheres im Erlass  Zahl 2020-0.184.706

 

Eine Info der FCG-KdEÖ im ZA

COVID 19 - Der Zentralausschuss für die öffentlichen Bediensteten (Polizei) informiert gemeinsam mit Antragstellung an den Dienstgeber

200316 ZA Info Antrag Covid 19.pdf
PDF-Dokument [291.9 KB]

FCG-KdEÖ - Vorsitzender Zimmermann dankt allen für die besonnene Unterstützung

Zusammenhalt und rasche Entscheidung sind das Gebot der Stunde

Geschätzte Kolleginnen und Kollegen!

 

Die FCG-KdEÖ möchte sich bei allen Bediensteten herzlichen bedanken, die vor allem in den letzten außergewöhnlichen Tagen unaufgeregt und lösungsorientiert in ihrem jeweiligen Wirkungsbereich durch rasche Gespräche und Interventionen ihren positiven Beitrag geleistet haben.

Die vielen Vertreter und Vertreterinnen in den Dienstellen- und Fachausschüssen, die selbst mit den Verantwortungsträger im ständigen Austausch stehen und uns im ZA die vielen berechtigten Fragen und Probleme weiterleiten, haben mit ihrer Geduld und Professionalität die für uns alle schwierige Situation enorm erleichtert.

Viele unserer Entscheidungsträger gehören größtenteils AUCH zu unserem Vertretungsbereich und werden von uns bestmöglich unterstützt. Berechtigte Kritik haben wir alle auszuhalten, aber für uns gilt das Gebot der Stunde, spontan bestmöglich Entscheidungen zur Verbesserung zu treffen und in derartigen Ausnahmesituationen  das Gemeinsame in den Vordergrund zu stellen.

Wir als FCG-KdEÖ sind angetreten um Verantwortung zu übernehmen und dafür gibt es jetzt für alle reichlich Möglichkeiten.

Dem Schutz unserer Polizistinnen und Polizisten und aller Bediensteten gilt unser Tun, das ist im PVG so geregelt, das ist unser Auftrag, unsere Profession lässt uns dabei sicher darüber hinaus stets einen Blick auf die Ältesten in unserer Gesellschaft, die  jetzt besonders zu schützen sind.

In den nächsten Tagen und Wochen wird es aus Sicht der Personalvertretung noch ausreichend Möglichkeiten und Notwendigkeiten geben, jetzige Entscheidungen (Dienstzeit, Kinderbetreuungen, Urlaubssperren) gemeinsam zu beleuchten, zu hinterfragen oder zu beenden, aber derzeit gilt es  alles zu tun, um die für uns alle schwierige Zeit zu überstehen.  Für uns ist es wichtig zu Handeln und in ständiger Verbindung mit dem Dienstgeber zu stehen, fordernde Aussendungen führen keine Gespräche und sind unserer Meinung nach jetzt nicht das geeignete Ziel, um etwas rasch zu erreichen.

Wir wünschen Euch und eurer Familie Gesundheit und viel Kraft für die nahe Zukunft und werden unseren gewohnten Weg der FCG-KdEÖ – Verantwortung für euch und eure Zukunft zu übernehmen - entschlossen und besonnen weitergehen.

 

Reinhard Zimmermann

Und sein Team der FCG-KdEÖ im Zentralausschuss

21. Bundeskonferenz der Kameradschaft der Exekutive Österreichs am  27.02.2020 im Raiffeisen-Forum Wien

Reinhard ZIMMERMANN mit 100% bei einer geheimen Wahl zum neuerlichen Bundesvorsitzenden gewählt. 

Am 27.02.2020 fand in Wien im  Raiffeisen-Forum im 20. Stock über Wien die 21.Bundeskonferenz der Kameradschaft der Exekutive statt. Der Hausherr Präsident Mag. Erwin HAMESEDER und der BV Zimmermann konnten zahlreiche Ehrengäste und Delegierte begrüßen. Sicherheitssprecher NR Karl MAHRER, GÖD Vors. Dr. Norbert SCHNEDL, aus dem BMI der stellvertretende Kabinettschef Brgd. Michael Takacs, Generalsekretär Mag. Helmut Tomac, Sektionschef Mag. Dr. Mathias Vogl, GÖD Präsidiumsmitglied Mag. Dr. Eckehard Quinn, Vorstand Otto Aiglsperger und Ehrenpräsident Fritz Neugebauer, BVAEB Generaldirektor Dr. Gerhard VOGEL, der stellvertretende ÖBV Vorstandsvorsitzende Werner Summer und Organisationsdirektor Felix Wohlmuth, der Ehrenvorsitzende der KDEÖ Wolfgang KASTNER sowie die KdEÖ Ehrenringträger waren herzlich willkommen. Aufgrund der aktuellen Situation mußten ua. unser Innenminister Karl NEHAMMER und der Klubobmann August WÖGINGER verständlicherweise kurzfristig absagen.

Es fanden auch einige Ehrungen statt und als Höhepunkt wurde Dr. Norbert SCHNEDL vom Bundesvorsitzenden Zimmermann der Ehrenring der KDEÖ feierlich überreicht. 

Danach kam es zu der Arbeitssitzung der Bundeskonferenz und bei der Wahl der  bundesweit Delegierten wurde Reinhard ZIMMERMANN mit 100% in einer geheimen Wahl, ebenso wie der gesamte Vorstand gewählt.

Ein starkes Zeichen der Geschlossenheit und des Zusammenhaltes.

Das Team der FCG-KdEÖ gratuliert dem alten und neuen Bundesvorsitzenden Reinhard Zimmermann und seinem neu gewählten Vorstand. 

Polizeigewerkschaft - Offenlegung der Mitgliederzahlen

Polizeigewerkschaft - INFO der GÖD zu Fristen für Ruhestandsversetzung

Vorsitzender Zimmermann lehnt die von NEOS im Parlament beantragte "Kennzeichnungsplicht für Polizisten" ab!

20 01 23 Kennzeichnungspflicht.pdf
PDF-Dokument [288.1 KB]

Konstituierende Sitzung des Zentralausschusses Polizei

Am 14.01.2020 hat sich der ZA f. d. Bediensteten des öffentlichen Sicherheitswesens konstituiert.  Anbei die neue Zusammensetzung des Gremiums.

20 01 14 Konstituierende Sitzung.pdf
PDF-Dokument [380.4 KB]

Amtsübergabe im Innenministerium

BM Karl NEHAMMER übernimmt vom Vorgänger BM Dr. Wolfgang PESCHORN

Mag. Helmut TOMAC neuer Generalsekretär

Am 7. Jänner 2020 fand im Innenministerium die offizielle Amtsübergabe des bisherigen Innenministers Dr. Wolfgang Peschorn an den zuvor neu angelobten Innenminister Karl Nehammer statt.

Vom neuen BM Karl NEHAMMER wurde anschließend dem neuen Generalsekretär Mag. Helmut TOMAC sein Dekret überreicht.

Die anwesenden Vertreter der FCG-KdEÖ im ZA - Vorsitzender Reinhard ZIMMERMANN, Vors. Stv. Alfred ISER und Herbert PERNKOPF gratulierten  dem neuen BM und dem neuen Generalsekretär.

Wir danken für euer Vertrauen!  Enorme Zugewinne der FCG-KdEÖ auf Bundes-, Landes- und Bezirksebene.                       

Siehe auch "PV Wahlen 2019"

Gehaltsabschluss in der 4. Verhandlungsrunde durch die GÖD!

191120 GÖD_Gehaltstabellen_2020.pdf
PDF-Dokument [257.4 KB]

GÖD-Info: BeamtInnenpensionsrecht

GÖD Vorsitzender SCHNEDL verhandelt mit Bundesminister f. Finanzen

FCG_Polizei_Broschüre 2018-2022.pdf
PDF-Dokument [638.6 KB]

Pensionsanpassungsgesetz 2020 - GÖD Chef Dr. SCHNEDL ersucht in einem Schreiben an Finanzminister MÜLLER um Gleichbehandlung von BeamtInnen!

Am 19. September 2019 wurde im Nationalrat unter anderem das Pensionsanpassungsgesetz 2020 beschlossen. Dabei wurde auch auf die Polizei, sowie den gesamten öffentlichen Dienst vergessen....

Zl. 2543619 - Brief BM Müller.pdf
PDF-Dokument [239.8 KB]

Oberster Polizeigewerkschafter Zimmermann kritisiert Kickl scharf

Namensnennung von ermittelnden Beamten ist Tabubruch

GÖD-INFO: Besoldungsreform 2019/Vorrückungsstichtag - heutiger Beschluss im Nationalrat (03.07.2019) und Info vom 11.07.2019

EuGH Urteil zu Vordienstzeitregelung - Info der GÖD

Bundeskanzler Sebastian KURZ lädt Reinhard ZIMMERMANN mit seinem Team zu einem Arbeitsgespräch ins Bundeskanzleramt.

In seinem Arbeitszimmer wurden wir  am 06. Mai 2019 von unserem Bundeskanzler Sebastian KURZ zu einem Arbeitsgespräch eingeladen. 

 

An dem regelmäßigem Informationsaustausch nahmen teil:

 

Bundeskanzler Sebastian KURZ, Nationalratspräsident Mag. Wolfgang SOBOTKA, Staatssekretärin Mag. Karoline Edtstadler, Generalsekretär Karl NEHAMMER, NR und Polizeisprecher Karl MAHRER, StS Büroleiter Mag. Gernot Maier und Stv. Brgd TAKACS Michael,  Vorsitzender der Pol.Gew. und ZA  Reinhard ZIMMERMANN,  Stv. Alfred ISER und ZA Mitglied  Herbert PERNKOPF, sowie Michael DUNKEL der SV.

 

Kurier Artikel vom 29.01.2019.pdf
PDF-Dokument [279.2 KB]

      +++++          KdEÖ - App kostenlos downloadbar       +++++

                                 ++++     App wurde erweitert     ++++

181205 FCG KdEOE APP.pdf
PDF-Dokument [614.8 KB]

Aufgrund zahlreicher Anfragen  neu hinzugekommener KollegInnen und anderen Interessierten wollen wir hier nochmals den Zugang bekannt geben.

Seit Monaten steht euch unsere „KdEÖ“ - APP zum Download bereit und wird auch bereits von vielen tausenden KollegInnen genutzt.

Ihr findet die App in eurem  Apple Store oder Google Play Store.

 

Die App kann natürlich auch auf dem privaten Handy installiert werden, es kommt jedoch vorher eine Sicherheitsabfrage, in der die Dienstmailadresse abgefragt wird und auf diese wird auch der Freischaltungscode versendet.

 

Diesen Code eingeben - installieren - fertig.

 

 

Der DIENSTKALENDER der FCG-KdEÖ wurde digitalisiert und ist schon seit vielen Monaten als  APP für Android und IOS für ALLE Bedienstete  der  Polizei, Justizwache, Gemeindewache und Sicherheitsverwaltung im BM.I– kostenlos verfügbar.

Die  tausenden Anmeldungen sprechen für sich.

Es werden dir viele praktische Funktionen geboten, die dir den Alltag erleichtern und du immer am aktuellen Stand bleibst.

Wir haben dir eine Eingabehilfe erstellt, die es dir ermöglicht, schnell und unkompliziert deinen Dienstplan auf dein Smartphone zu übertragen.

Hierbei ist kein BAKS Gerät / ePEP, etc. notwendig (– du brauchst lediglich deinen Dienstplan vor dir und dein Smartphone in der Hand. Tag-, Nacht,- sowie 24-Stunden Dienste werden in Sekundenschnelle über die Eingabehilfe eingetragen. (Näheres siehe beiliegende Anleitung)

Unsere App wird laufend aktualisiert. Wir nehmen euer Feedback ernst und haben im letztenUpdate die 2 Buttons in der Eingabehilfe im Wechseldienst auf 4 individuell einstellbare erweitert.

 

Familienbonus Plus ab 01.01.2019

181109 Familienbonus Plus.pdf
PDF-Dokument [566.4 KB]

Exklusiver Sport-Chronometer für die Österreichische Polizei

Verkaufsstart der Firma HARTLAUER am Freitag, den 27. Juli 2018 in allen HARTLAUER - Filialen...

Exklusiv für Polizei-Mitarbeiter wird diese hochwertige Uhr zu

einem Sonderpreis von 87 € angeboten.

Bitte zu beachten, dass für den Kauf die Vorlage eines Dienstausweises erforderlich ist.

Polizeiuhr.pdf
PDF-Dokument [836.7 KB]

POLIZEI AN DER BASIS 2018 - 2022 Broschüre der FCG-KdEÖ

Vorsitzender Reinhard Zimmermann (Auszug aus dem Editorial) "...An dieser Stelle darf ich mich für die professionelle und sehr gute Zusammenarbeit zwischen Dienstgeber- und Dienstnehmervertretung bedanken. Vieles haben wir weitergebracht. Vieles haben wir nachhaltig geändert. Vieles liegt aber noch vor uns. Ich werde mit meinem Team auch weiterhin hauptverantwortlich die Anliegen der Kolleginnen und Kollegen vorantreiben. Wir gehen gemeinsam in die Zukunft und gemeinsam werden wir in den nächsten Jahren die Zukunft gestalten. Selbstverständlich werden wir auch die in der Broschüre enthaltenen Themen in den zuständigen Gremien einbringen."....

FCG_Polizei_Broschüre 2018-2022.pdf
PDF-Dokument [638.6 KB]
PAD NG Umstellungsproblem.pdf
PDF-Dokument [522.7 KB]

Nachtzeitgutschrift (§ 82b Gehaltsgesetz) auf 1,5 Stunden erhöht!

Dies wurde heute, den 13.12.2017 im Parlament beschlossen

171213 NZG Anhebungfertig.pdf
PDF-Dokument [690.6 KB]

Alle Polizeischüler ab 1.12.2017 im E2c-Schema

Langjährige Forderung umgesetzt

Aussendung KdEÖ-v 13.11.2017.pdf
PDF-Dokument [288.0 KB]
GOED_Resolution_20171023.pdf
PDF-Dokument [118.7 KB]

Aufwertungen der Stellvertreter der PI rückwirkend mit 01.08.2017 bestätigt.

Bewertungen der Sicherheitskoordinatoren durch das Bundeskanzleramt übermittelt.

170927 Information des ZA.pdf
PDF-Dokument [594.0 KB]

Antrag im ZA zum Thema Polizeiausbildung

Antrag Polizeiausbildung.pdf
PDF-Dokument [255.2 KB]

Ab 01.08.2017 PI und FI Kommandantenfunktion wenigstens E2a/5 wertig

Änderung des Beamten-Dienstrechtsgesetzes 1979 - BGBLA_2017_I_113 vom 31.07.2017.pdf

BGBLA_2017_I_113 Kdt PI in 5.pdf
PDF-Dokument [116.7 KB]

Hinweis:

Ein Erlass BMI-OA1300/0246-II/1/b/2017 zur oa. Thematik ist bereits an die LPD ergangen
Die ebenfalls vom Zentralausschuss  mit dem BM.I ausverhandelte Anhebung der Stellvertreter einer PI oder FI (von 3 auf 4) bedürfen noch der Zustimmung des Bundeskanzleramtes. Auch in diesem Fall wird vom Dienstgeber eine Information an die LPD ergehen..

Wichtiger Schritt in den Verhandlungen GeSi zwischen Dienstgeber und Zentralausschuss durch gesetzliche Verankerung durch Beschluss im Parlament der Richtverwendung PI /FI Kdt in FGr. E2a/5, dadurch sind nun alle PI-FI Kdt jedenfalls FGr. E2a/5-wertig. Weiters berichten wir noch über den Stand und die Entwicklung zu den anderen offenen Themen ....

170629 Information des ZA.pdf
PDF-Dokument [449.6 KB]

Der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft Reinhard ZIMMERMANN fordert mehr Geld für junge Polizeischüler!

Am 24.03.2017 fand im BM.I eine Verhandlung zwischen Zentralausschussvertreter unter dem Vorsitz Reinhard Zimmermann und Dienstgebervertreter (Verhandlungsleiter Generaldirektor f. d. öffentliche Sicherheit  MMag Konrad KOGLER) zum Thema GEMEINSAM.SICHER statt. Hier das Verhandlungsergebnis..

GSOD Einsätze - Antrag auf Verpflegung der Kräfte

Antrag GSOD Versorgung.31.1.2017.pdf
PDF-Dokument [275.1 KB]

Erhöhung des Fahrtkostenzuschusses

Waffenpass - Vorsitzender der PolGew. Reinhard Zimmermann:            "Rechtsanspruch für Polizei mit 01.01.2017 Gesetz"

Über Initiative der Polizeigewerkschaft (mit Unterstützung von Bundesminister Sobotka) erfolgte eine Änderung des Waffengesetzes (die SPÖ reklamierte leider eine 9mm-Beschränkung ins Gesetz, ohne der sie der Änderung nicht zugestimmt hätte).

 

§ 22 Abs. 2 WaffG lautet nun:

 

Ein Bedarf im Sinne des § 21 Abs. 2 ist jedenfalls als gegeben anzunehmen, wenn

1. ...

 

2. es sich um ein Organ des öffentlichen Sicherheitsdienstes handelt (§ 5 Abs. 2 SPG). Diesfalls ist der Waffenpass dahingehend zu beschränken, dass nur Waffen mit Kaliber 9 mm oder darunter geführt werden dürfen."

 

Die Änderung des Waffengesetztes trat mit 01.01.2017 in Kraft (siehe beigefügtes BGBl., Art. 6, Pkt. 5 und 17). Waffenpässe können von Kolleginnen und Kollegen in jedem Polizeikommissariat, sonst bei der für den jeweiligen Wohnsitz zuständigen BH beantragt werden.

BGBLA_2016_I_120.pdf
PDF-Dokument [315.2 KB]
Vordienstzeiten GÖD-Info 1.pdf
PDF-Dokument [147.4 KB]
Kurierartikel om 27.06.2016.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]
Verbesserungen Polizei.pdf
PDF-Dokument [313.8 KB]
waffenpass.pdf
PDF-Dokument [282.4 KB]

Gemeinsame einheitliche Information  des Zentralausschusses/SW NEU - Zimmermann als neuer Vorsitzender freut sich über einstimmigen Beschluss.

 

 

Wie von Reinhard Zimmermann zugesagt und

 

dem Antrag seiner  FCG-KdEÖ entsprechend,

 

wurde im Zentralausschuss einstimmig die neue

 

Vorgangsweise  

 

einer gemeinsamen sachlichen Information

 

beschlossen....

Reinhard ZIMMERMANN übernimmt mit seinem Team den Vorsitz

OTS Konstituierende Sitzung.pdf
PDF-Dokument [6.3 KB]

Der Zentralausschuss für das öffentliche Sicherheitswesen beim BM.I  besteht nun aus:

 

Vorsitzender  

ZIMMERMANN

Reinhard

FCG

Vorsitzender-Stv.            

WALLY                       

Hermann

FSG

Vorsitzender-Stv.         

ISER                            

Alfred

FCG

Vorsitzender-Stv.            

GREYLINGER

Hermann 

FSG

Vorsitzender-Stv.            

WALLENSTEINER

Hermann

FCG

Vorsitzender-Stv.            

HEBENSTREIT

Dietmar

AUF

 

 

 

 

Schriftführer 

WALLENSTEINER

Herrmann

FCG

Schriftführer-Stv.

HASPL

Walter

FSG

Schriftführer-Stv.

PERNKOPF

Herbert

FCG

 

 

 

 

Mitglieder  

TSCHERNKO

Eduard

FCG

 

SEGALL

Harald

FSG

 

MAIER

Reinhold 

AUF

 

HARTLIEB

Franz 

AUF

PARTNER